fireworks-227383_1920.jpg

Kinder singen und spielen für Kinder


„Kinder singen und spielen für Kinder“. Das traditionelle Konzert findet am Samstag, 12. November, um 15 Uhr im Rathaussaal der Stadt Mayen, Rosengasse, erstmalig nach der Corona-Zeit wieder statt. Oberbürgermeister Dirk Meid wird auch anwesend sein und ein Grußwort sprechen. Es wird gebeten, während der Veranstaltung eine Maske zu tragen.

Seit vielen Jahren bereits präsentieren hier überwiegend jüngere Schüler der Kreismusikschule Mayen-Koblenz, was sie im Laufe des Schuljahres gelernt haben. Zu hören gibt es viele bekannte und unbekannte Lieder, die uns auf die Jahreszeit einstimmen und sich auf die Tradition um St. Martin beziehen. Wer möchte, ist herzlich eingeladen, mitzusingen.

In dem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Programm erklingen u.a. folgende Instrumente: Klavier, Gitarre, Querflöte, Blockflöte, Violoncello, Saxophon, Schlagzeug und Violine.

Die Organisation und musikalische Leitung des Konzerts hat Wolfram Strehle, der Zweigstellenleiter der Kreismusikschule in Mayen.

Am Ende des Konzerts werden freiwillige Spenden zugunsten des Jugendbeirats der Stadt Mayen gesammelt. Ein Vertreter der Organisation wird diese an dem Nachmittag vorstellen.

„Wir freuen uns, durch unser Konzert die Arbeit des Jugendbeirats zu unterstützen und die Idee des gegenseitigen Gebens und Nehmens fortzusetzen, wie es uns von St. Martin vorgelebt worden ist. Wenn die Spendenbereitschaft wieder so ausfällt wie in den letzten Jahren vor Corona, kann schon viel erreicht werden“, hoffen Klaus Bell, Verbandsvorsteher des Zweckverbands Kulturforum und Dr. Monika Burzik, Leiterin der KMS.