streichinstrumente


Alle Instrumente der Streicherfamilie sind in verschiedenen Größen erhältlich, so dass schon in sehr frühem Alter mit dem Unterricht begonnen werden kann. Vor der Anschaffung eines Instrumentes sollte unbedingt die Fachlehrkraft zu Rate gezogen werden!


Violine / Geige

Der Unterrichtsbeginn ist in jedem Lebensalter ab 3 Jahren möglich, jedoch im Vorschul- und im frühen Schulalter besonders zu empfehlen.
Im Geigenunterricht werden in besonderer Weise musikalisches Gehör und Geschicklichkeit entwickelt. Geigenspieler sind gern gesehene Ensemblepartner in den verschiedensten Formationen bis hin zur Rockgruppe, besonders willkommen im Orchester und können auf ein breit gefächertes Repertoire aller Epochen zurückgreifen.

Lehrkräfte: Iris Neukam, David Rodriguez Toledo, Johannes Solluch, Karolin Thiel, Judith Viorica-Kohn


Viola / Bratsche

Die Bratsche ist die große Schwester der Geige, sie hat einen tieferen, warmen, vollen Klang. Man kann als Geiger auf die Bratsche umsteigen, wenn man so groß geworden ist, dass eine ganze Geige bequem passt, oder ab dieser Körpergröße direkt mit dem Bratschenunterricht beginnen. Die Spieltechnik ist ähnlich wie bei der Geige, Bratscher müssen aber einen neuen Notenschlüssel, den Altschlüssel lernen.
Bratscher sind begehrte Kammermusik- und Ensemblepartner, weil sie in weitaus geringerer Zahl anzutreffen sind als Geiger oder Cellisten.

Lehrkräfte: Iris Neukam, Johannes Solluch


Violoncello

Wer sich als Kind für Streichinstrumente interessiert und dabei tiefe Töne lieber mag als hohe, ist beim Violoncello (kurz auch einfach nur Cello genannt) richtig. Man spielt es immer im Sitzen. Trotz seines dunklen, warmen Klangs verfügt es über eine volle, wunderschöne hohe Lage, die der menschlichen Stimme ähnelt. Auch Cellisten sind in den Orchestern und anderen Ensembles der Kreismusikschule herzlich willkommen.

Lehrkräfte: Mizuki Ideue, Tanja Schwarz


Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste aller Streichinstrumente. Ein gutes Anfangsalter für einen normalen 3/ 4 Kontrabass ist etwa 14 Jahre (bei einer entsprechenden Körpergröße von 1,50 m bis 1,60 m).
Musikalische Vorbildung ist nicht Voraussetzung, Notenkenntnisse werden während des Unterrichts vermittelt. Nach ersten Fortschritten ist das Musizieren in einem Ensemble möglich. Im Jazz und in der Popularmusik nehmen sowohl der E-Bass als auch der Jazz-Kontrabass schon seit Jahrzehnten eine zentrale Stellung ein.

Lehrkraft: Shuko Schlepphorst

 

Kontakt

Fachbereichsleitung Steichinstrumente               Tanja Schwarz
Telefon: 0170 - 582 96 90



Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.