Kinder und Jugendliche machen Musik – unabhängig von Bildung und Einkommen der Eltern

„Kultur macht stark“ – erfolgreiche Arbeit der öffentlichen Musikschulen / Auszeichnungen für 15 herausragende Projekte bei der Abschlusskonferenz des VdM

 

Dortmund/Bonn, 14. September 2017. „Ein Instrument lernen, in einer Band spielen oder im Chor singen – das bleibt manchem Jugendlichen in Deutschland verwehrt“ und hänge entscheiden von Bildung und Einkommen der Eltern ab, so der Tenor der aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung zu musikalischen Aktivitäten Jugendlicher in Deutschland. Dass dies auch anders geht, zeigen die von öffentlichen Musikschulen und ihren Bündnispartnern im Rahmen des 2013 begonnenen Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesbildungsministeriums (BMBF) durchgeführten Projekte, wie sie der Verband deutscher Musikschulen (VdM) auf seiner Abschlusskonferenz am 13. und 14. September 2017 in Dortmund vorgestellt hat.


In seiner Begrüßung sagte Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des VdM: „Durch ‚Kultur macht stark‘ sind neue Netzwerke auf kommunaler Ebene entstanden. Von diesem Aspekt der Nachhaltigkeit werden die Musikschulen noch lange profitieren. Kultur macht stark hat den Musikschulen neue Zielgruppen eröffnet. Dies wird die Wahrnehmung und Wertschätzung der Musikschularbeit innerhalb der Kommune weiter erhöhen.“ Dabei betonte er: „Wir müssen uns selbst und unsere Partner überzeugen, dass wir beides brauchen und können: die Qualität und Nachhaltigkeit, die nur in gesicherten Strukturen gedeihen kann, und die Innovationskraft von Projekten.“


Catrin Hannken, Referatsleiterin im BMBF, gab bei der Konferenz eine sehr positive Bewertung des Programms und erklärte: „Mit ‚Kultur macht stark II‘ fördert das BMBF auch weiterhin außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung für junge Menschen, die unter schwierigeren Bedingungen aufwachsen. Diese kulturellen Maßnahmen tragen dazu bei, dass Kinder und Jugendliche Vertrauen in ihre Fähigkeiten und Talente gewinnen. Ab 2018 stellt das BMBF bis zu 250 Millionen Euro für weitere fünf Jahre zur Verfügung.“


Der VdM ist erneut als Programmpartner des Nachfolgeprogramms bis 2022 ausgewählt worden. Bereits seit 2013 wurden Musikschulen mit ihren Bündnispartnern über das Konzept „MusikLeben!“ des VdM gefördert. Über 200 Musikschulen mit mehr als 1.200 Bündnispartnern haben dabei deutschlandweit bisher mitgemacht und über 1.200 musikpädagogische Bildungsmaßnahmen für rund 40.000 Kinder und Jugendliche durchgeführt.


Bei der Abschlusskonferenz haben Musikschulen herausragende Projektbeispiele aus fünf Jahren „Kultur macht stark“ präsentiert. 15 Projekte wurden mit den Auszeichnungen Gold, Silber und Bronze in den Kategorien Kursprojekte, Freizeit und Workshops, Musicals/Aufführungen, Inklusionsprojekte und Bandprojekte ausgezeichnet.


Die von der VdM-Jury mit Gold, Silber und Bronze prämierten 15 herausragende Projekte:


 1. Kategorie Kursprojekte

·         Gold: Klasse(n)Chor und Klasse(n)Orchester (Musikschule „Johann Nepomuk Hummel“, Weimar)

·         Silber: Klangwege ins Leben (Städtische Musikschule Chemnitz)

·         Bronze: Kinder machen Oper (Schostakowitsch Musikschule Berlin-Lichtenberg)


 2. Kategorie Freizeit und Workshops

·         Gold: Abenteuer eines Riesenkraken (Musikschule Herford)

·         Silber: Musikerlebniswochenende (Musikschule Dießen am Ammersee e.V.)

·         Bronze: Samba Workshop (Musikschule Bad Nauheim gGmbH)


 3. Kategorie Musicals/Aufführungen

·         Gold: Fluchtpunkte – eine Musik - Tanz – Theaterperformance (KreisMusikschule Segeberg e.V.)

·         Silber: Nette Piraten: Feuer frei für Kreativität! (Kreismusikschule Mayen-Koblenz)

·         Bronze: Strohnja – das Kindermusical (Musikschule des Kreises Altenkirchen)


4. Kategorie Inklusionsprojekte

·         Gold:  Hören, sehen, selber bauen – Klangwelten (Karl-Berg-Musikschule der Stadt Trier)

·         Silber: Inklusionsrockband (Kreismusikschule Celle)

·         Bronze: Integrative Musizier-AG (Musikschule des Landkreises Cloppenburg e.V.)


 5. Kategorie Bandprojekte

·         Gold: Join the Band! (Musik&Kunstschule der Stadt Osnabrück)

·         Silber: Bandprojekt mit Instrumentalunterricht (Musikschule Schöneck-Nidderau e.V.)

·         Bronze: band4school (Musikschule Seevetal e.V.)
 

Kontakt

 

Kreismusikschule

Mayen-Koblenz
Breite Straße 109
56626 Andernach

 
Sprech- und Besuchszeiten:
Montag bis Freitag
von 08:30 bis 12:00 Uhr oder
nach Vereinbarung