Kirsten Maxeiner, Lehrkraft der KMS, präsentiert ihr Buch "Stimmgeschichten - Kreative Stimmbildung für Kinder ab vier Jahren"

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierten Verbandsbürgermeister Klaus Bell und Musikschulleiterin Dr. Monika Burzik der Lehrkraft Kirsten Maxeiner zu Veröffentlichung ihres Buches „Stimmgeschichten – Kreative Stimmbildung für Kinder ab vier Jahren“.

 

Im Mittelpunkt der zwölf Stimmgeschichten steht jeweils ein Lied, das durch Stimmübungen, Bewegung und Tanz, Instrumentalspiel und Malen auf vielfältige Weise erlernt und gefestigt wird.

Kirsten Maxeiner ist Musikpädagogin, Sängerin und Focusing-Coach. Seit 1999 arbeitet sie an der Kreismusikschule Mayen–Koblenz als Lehrkraft für Gesang und Elementare Musikpädagogik. Als Dozentin des Chorverbandes Rheinland-Pfalz bildet sie Menschen aus den verschiedensten Berufsgruppen nicht nur musikpädagogisch, sondern auch stimmbildnerisch weiter.

Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die musikalische Erfahrungswelt der Kinder, insbesondere der Kinderstimme. Die Stimme ist das persönlichste Instrument des Menschen, er wird mit der Gabe zu singen geboren. Zuerst singt der Mensch, dann spricht er. So ist es auch zu erklären, dass Kinder, die viel singen, eine optimale Sprachförderung erhalten. In diesem Kontext entwickelte Kirsten Maxeiner ein Sprachförderkonzept, das Musik und Gesang als sprachförderndes Medium in den Mittelpunkt stellt. In Vorträgen u.a. während des Musikschulkongresses 2011 in Mainz vermittelt sie die Bedeutung des Singens für die Gesamtentwicklung des Kindes und insbesondere seiner Sprachentwicklung. Seit dem Jahr 2006 konnte Kirsten Maxeiner in Kooperationen mit Kindertagesstätten der Region vielen Kindern musikalische und stimmbildnerische Erfahrungen vermitteln.

 

Weitere Informationen in der Geschäftsstelle der Kreismusikschule, Telefon 02632/95740-0. E-Mail: oder unter www.kms-myk.de. Sprech- und Besuchszeiten: montags bis freitags von 8:30 bis 12:00 Uhr.

Kontakt

 

Kreismusikschule

Mayen-Koblenz
Breite Straße 109
56626 Andernach

 
Sprech- und Besuchszeiten:
Montag bis Freitag
von 08:30 bis 12:00 Uhr oder
nach Vereinbarung