Misterek Dominik

Nachdem Dominik Misterek sein Tuba-Studium in Mainz mit Auszeichnung abgeschlossen hat, ist er als freischaffender Tubist, Tubalehrer und Blasorchesterdirigent tätig.

 


Dominik Misterek ist Solotubist der Neuen Philharmonie Frankfurt und festes Mitglied bei Michael Klostermann und seinen Musikanten.

 

Als Tubist ist er in vielen namhaften Orchestern gefragt, so u.a. im Hessischen Staatsorchester Wiesbaden, im Frankfurter Opern- und Museumsorchester, im Beethoven Orchester Bonn, im Philharmonischen Staatsorchester Mainz, im Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz, im Philharmonischen Orchester Gießen, in der Philharmonie Südwestfalen, im Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern.

 

Auch kammermusikalisch ist er sehr aktiv, so spielt er beispielsweise mit der Formation „das Blech“, bei den Mainzer Dombläsern und im Blechbläserquintett Stuttgart Consort.

 

Als Tubalehrer und Lehrer für Tiefes Blech ist er u.a. am Peter-Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz, an der Musikschule der Stadt Koblenz, am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz und an der Kreismusikschule Mayen-Koblenz angestellt.

 

Dominik Misterek leitet aktuell als Dirigent vier Blasorchester und ist im gesamten Bundesgebiet als Blasorchesterdirigent und Dozent für Tuba, Tiefes Blech und Egerländer Blasmusik sehr gefragt.

Kontakt

Kreismusikschule

Mayen-Koblenz
Breite Straße 109
56626 Andernach

Telefon: 02632 / 95740-0
Fax: 02632 / 95740-11
E-Mail: info@kms-myk.de

Sprech- und Besuchszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 12:00 Uhr oder nach Vereinbarung